Über mich

Dr. Peter Wendl ist Diplom-Theologe, Einzel-, Paar- und Familientherapeut sowie systemischer Berater und Traumafachberater.

Als wissenschaftlicher Projektleiter am Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt erforscht er seit 2002 beziehungs-stabilisierende bzw. destabilisierende Faktoren für Partnerschaft und Familie. Schwerpunkte seiner Forschungsarbeit sind: Fernbeziehungen (Wochenendbeziehung), Beziehungswenden, Auswirkungen von Auslandseinsätzen (Distanzbeziehung, Ängste), Auswirkungen von Krisen auf die Beziehungsstabilität und -qualität, Auswirkungen der Corona-Krise auf Partnerschaft, Familie und Erziehung.

Er ist zudem im Rahmen einer langfristigen Kooperation mit dem Katholischen Militärbischofsamt für die deutsche Bundeswehr zuständig für die Entwicklung und Erforschung von Bewältigungskonzepten in Fernbeziehungen. Bisher führte er mehr als 300 mehrtägige Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminare mit weit über 3000 Paaren und Familien im Kontext von Auslandseinsätzen und Fernbeziehungen durch.





Weiterführende Informationen

 


Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)
Katholische Militärseelsorge